News

News

Europameisterschaften, 21.-24. September 2017

Tag 1

Nach einer etwas verzögerten Abreise, da das Flugzeug in Zürich nicht rechtzeitig starten konnte, lief die weitere Anreise nach Manchester und anschliessend nach Southport ohne Probleme. Das Wägen klappt im ersten Versuch und schon bald war auch der Unterkunftsschock überwunden. 
Die ersten Wettkämpfe, die Open, starteten am Donnerstag. Am Morgen mit dem U23-Team von Stans im Einsatz war Kevin Matter. Das Team holte sich verdient den ersten Platz. Ebenfalls Gold gab es für das Ebersecken 680 kg-Team, auch hier ein Engelberger Athlet im Einsatz. Severin Zumbühl startete mit den Luzernern.
Am Nachmittag galt es dann für das Engelberger 560 kg-Team ernst. In zwei neuner Gruppen wurde die Vorrunde ausgetragen. Engelberg hatte unter anderem gegen Mosnang, Gaztedi und Goiherri anzutreten. Gleich bei der ersten Begegnung auf neuem Boden wurde gegen Mosnang gestartet und sogleich musste 100%-Einsatz gegeben werden, denn auch die Toggenburger wollten ein gutes Resultat erzielen. Die Vorrunde gewannen die Engelberger ohne Verlustpunkte und sicherten sich den Einzug in den Halbfinal. Diese lauteten: Engelberg - Sins und Mosnang - Bancran. Der erste Zug der Engelberger dauerte über 11 Minuten, der zweite über 7. Nach den beiden stand es Unentschieden. In einem Zug verlor der Engelberger Ankermann das Seil und machte es noch spannender ;-) der Zug ging an Sins und im dritten Zug war ein Entscheidungszug nötig, welchen die Engelberger klar für sich gewannen. Im Final stand das nordirische Team aus Bancran gegenüber und die Engelberger sicherten sich den Sieg!

Tag 2

Am zweiten Tag der Open gab es erneut Medaillen für die Engelberger Seilzieher. Roman Arnold holte mit der Stanser U19 Silber und am Nachmittag startete ein Engelberger 640 kg-Team mit 597 kg in den Wettkampf. In vier Gruppen wurden die Vorrunden ausgetragen. Engelberg startete in einer starken Gruppe zusammen mit Bison, Veenseboys, Goiherri und Felton. Wiederum gingen sie als Gruppensieger hervor. In jeder der vier Gruppen war ein Schweizer Team Erster. So lauteten die Viertelfinale: Engelberg-Okia, Ebersecken-Eibergen, Luthern-Valleitrekkers, Mosnang-Veenseboys. Für die Halbfinale qualifizierten sich die beiden Schweizer Teams Engelberg und Ebersecken und die Holländer Valleitrekkers und Veenseboys. So kam es zum vorgezogenen Final der beiden Favoriten. Geboten wurde Seilziehsport auf Spitzenniveau während über 11 und 13 Minuten. Beide Züge waren hart umkämpft und super spannend, als Sieger hervor ging nach drei Verwarnungen für Engelberg im zweiten Zug Ebersecken. Im Kleinen Final gegen die Valleitrekkers holten sich die Engelberger dann den dritten Rang.

Tag 3 & 4

Zum Schluss fanden am Samstag und Sonntag die Wettkämpfe der Nationalmannschaften statt. Erneut waren zahlreiche Engelberger Athleten in den verschiedenen Teams vertreten. Den Start machten Kevin und Pirmin Matter als Ersatz der U23-Mannschaft, welche sich den ersten Platz sicherten. Ebenfalls am Samstagmorgen startete Severin Zumbühl mit der 680 kg-Nati. Diese sicherten sich den zweiten Platz.
Am Nachmittag waren dann mit dem Engelberger Block die 560 kg-Mannschaft am Seil. Aus Engelberg zogen: Thomy Arnold, Ruedi Odermatt, Xaver Arnold, Fabian Langenstein und Martin Arnold sowie Coach Ueli Christen sen. und Masseur Matthias Glatthard. Das Team zeigte eine starke Leistung und zog ohne Verlustpunkt durch die Vorrunde. Im Halbfinal gewannen sie gegen Nordirland (zweiter Halbfinal England-Baskenland) und standen so im Final gegen die Basken. Diese Begegnung wurde durch die Schweiz bestimmt und verdient gewonnen.
Am Sonntag stand mit Roman Arnold der letzte Engelberger im Einsatz der Nationalmannschaft. Im Team der U19 sicherte er sich ebenfalls Gold.

Weitere Goldmedaillen für die Schweiz gab es in den Kategorien U23 Damen, Damen 560 kg, 640kg, sowie Bronze für die Mixed und Frauen 520 kg.

Weitere Infos auf der Website des Schweizer Tauziehverbands

5. Meisterschaftsturnier 640 kg 2017 - 1. Rang

Am 9. Juli stand in Ebersecken das letzte von fünf Meisterschaftsturnieren in der Königsklasse 640 kg an. Nachdem Engelberg am Heimturnier den Favoriten Ebersecken schlagen konnte, war man gespannt auf das anstehende Turnier.

Den Engelbergern gelang es in der Vorrunde alle Teams mit 3:0 zu besiegen, darunter auch das Heimteam Ebersecken. Im Halbfinal trafen die Engelberger also auf Stans-Oberdorf und Ebersecken auf Mosnang. Die beiden Favoriten zogen in den Final ein und es kam zum altbekannten Duell. Es folgten zwei spannende Züge, welche einige Minuten andauerten. Den Engelbergern gelang es nach dem Erfolg am Int. Turnier  zwei Wochen zuvor erneut zu gewinnen und  Ebersecken zu schlagen.
Mit vier zweiten Plätzen und einem Sieg belegten die Engelberger in der Jahreswertung Platz zwei mit 15 Punkten Rückstand auf Ebersecken.



1. Meisterschaftsturnier 640 kg 2017 - 2. Rang

Mit Spannung wurde das erste Meisterschaftsturnier in der Königsklasse erwartet. Nachdem das U23-Turnier am Vortag auf Grund des Schnees abgesagt werden musste, konnte dank dem schönen Wetter am 30. April 2017 die Seilziehsaison gestartet werden.
Den Engelberger gelang eine gute Vorrunde und als Highlight konnten sie in der letzten Begegnung gegen Ebersecken ein Unentschieden erziehen. Da ihre drei Verfolger punktgleich waren, mussten Mosnang, Stans-Oberdorf und Luthern um Platz drei und vier ein Stechen ausziehen. Dieses konnten Mosnang und Stans für sich entscheiden. So kam es zu den folgenden Halbfinalbegegnungen: Ebersecken - Mosnang, Engelberg - Stans. Die Begegnungen gingen jeweils 3:0 an Engelberg und Ebersecken. So kam es erneut zum Final der beiden.
Die Engelberger zeigten eine starke Leistung und konnten den Luzerner Gegenwehr bieten und auch einige cm auf ihre Seite ziehen. Den Luzerner gewannen dann trotzdem knapp das Turnier. Die Revanche folgt bereits in einer Woche in Luthern.

Ranglisten
Fotos

WM Malmö, Schweden

Am Samstag und Sonntag fanden die Closed Wettkämpfe, also jene der Nationalmannschaften statt. In den verschiedenen Schweizer Team waren auch einige Engelberger Seilzieher im Einsatz. Den Start machten Martin Arnold und Fabian Langenstein mit dem 700kg-Team. Ohne Punktverlust holten sie sich im Final gegen Holland den ersten Platz.
Am Nachmittag war Ueli Christen jun. Ersatz der 580kg-Nati und wurde im Halbfinal eingewechselt und gewann im Kleinen Final gegen Nordirland den dritten Platz.
Am Sonntagmorgen waren in der Mixed-Nationalmannschaft Martin Arnold, Severin Zumbühl, Ruedi Odermatt sowie Ueli Christen vertreten, leider reichte es ihnen nicht für eine Medaille und sie verloren im Kleinen Final gegen Holland.
Dafür sicherte sich Pirmin Matter mit der U19-Nationalmannschaft verdient Gold.


Rangliste 700kg
Rangliste 580kg
Rangliste Mixed
Rangliste U19
 

Open WM Malmö, Schweden

Freitag, 9. September

Nach den zwei langen Turnieren am Donnerstag startete der Seilziehclub Engelberg in der Königsklasse 640kg. Erneut gingen sie als Gruppensieger hervor (Rangliste Gruppe 3) und qualifizierten sich so für die Finalrunden. Nach dem Viertelfinal gewannen sie auch den Halbfinal gegen Okia und es kam erneut zu einem Schweizer Final. Der Gegner hiess ohne Überraschung Ebersecken. Die Luzerner konnten die beiden Züge für sich entscheiden und so gewann Engelberg nach Bronze und Gold auch die Silbermedaille. Ebenfalls eine Medaille sicherte sich Pirmin Matter, welche das U19-Team aus Stans verstärkte und Gold holte.


Rangliste Open 640kg


Donnerstag, 8. September

Am Donnerstag, 8. September fand in Malmö der erste Wettkampftag der Weltmeisterschaften statt. Gestartet wurde mit den Open, dem Anlass der Clubs in den Gewichtsklassen, 700kg, 580kg, U23 sowie Damen. Der SZC Engelberg ging in den beiden Elitekategorien an den Start.

Am Morgen um 09.30 Uhr startete das Turnier bis 700kg. In vier Gruppen wurden die Vorrundenkämpfe bestritten. Engelberg war mit sieben anderen Teams in der Gruppe 2, darunter Eibergen, Okia und Lakehill (Gruppenrangliste). Die Engelberger konnten ohne Punktverlust die Vorrunde überstehen und drangen bis in den Halbfinal vor. Dort hiess der Gegner Ebersecken und zwei spannende Züge standen bevor. Im tiefen Boden gab es riesige Löcher und der erste Zug dauerte knapp 16 Minuten und ging an die Luzerner. Der zweite Zug ging 6.3 Minuten und die Ebersecker zogen in den Final ein.
Im Kleinen Final um Platz drei hiess der Gegner der Engelberger Bison, welcher klar mit 3:0 bezwungen werden konnte. So holte Engelberg die erste Medaille - Bronze.

Rangliste 700kg

Mit knapp zwei Stunden Verspätung startete gleich nach dem 700kg-Turnier das 580kg-Turnier und für einige der Engelberger Athleten hiess es, gleich wieder ans Seil zu stehen. Wiederum wurden die Vorrundenkämpfe in vier Gruppen ausgetragen und die Engelberger gingen erneut ohne Punktverlust als Sieger hervor (Rangliste Gruppe).
Im Viertelfinal hiess der Gegner Sins, hatten die Engelberger in der Meisterschaft meist den Kürzeren gezogen, konnten sie nun mit einer starken Leistung den Sieg erziehen und im Halbfinal Gatzedi bezwingen. In der Zwischenzeit hatte die Nacht bereits Einzug gehalten und es war dementsprechend dunkel. Vom Licht der Resultatstafel erhellt kämpfte Engelberg im Final gegen Bancran aus Nordirland um den Sieg. Nach zwei jeweils 8-minütigen Zügen stand der Sieger fest: SZC Engelberg!

Rangliste 580kg

Unser Heimturnier ist bereits wieder Geschichte. Die beiden Engelberger Teams konnten sich je einen Podestplatz sichern.


Bilder finden Sie in der Galerie.

Rangliste 640 kg

Rangliste 580 kg

Rangliste U23


Jeden Mittwoch um 19.30 Uhr bieten unsere Aktiven ein Training für jedermann auf dem Sportplatz Wyden in Engelberg an!


Sei mit dabei! Wir freuen uns über Deine Teilnahme!


Unser Athlet Pirmin Matter konnte sich erfolgreich für die U19-Nationalmannschaft qualifizieren, wir gratulieren herzlich & wünschen an der WM in Malmö (SWE) "Good Pull!"


Beim letzten 580kg-Turnier in Sins holte sich Engelberg den dritten Rang.


Rangliste



Die aktuelle Turnierliste befindet sich auf der Homepage des Schweizer Tauziehverbandes STV